Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind Bestandteil jeder Zellmembran und erfüllen eine wichtige Aufgabe bei der Weiterleitung von Informationen zwischen den Nervenzellen.

Das Gehirn ist das Organ mit dem höchsten Bedarf an Omega-3-Fettsäuren

Der Körper kann Omega-3-Fettsäuren jedoch nicht selbst herstellen. Sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden. Die wichtigste Quelle für Omega-3-Fettsäuren in unserer Ernährung sind fettreiche Salzwasserfische wie Sardinen, Hering, Thunfisch und Makrele.

Omega-6-Fettsäuren

Auch diese Fettsäuren müssen dem Körper durch die Nahrung geliefert werden. Besonders wichtig ist dabei die Gamma-Linolensäure (GLA). GLA ist besonders reich in Nachtkerzen-, Borretsch- und Hanföl enthalten.