Sanova SFI Health
Wie gesund ist die Ernährung Ihres Kindes?

Wie gesund ist die Ernährung Ihres Kindes?

Im Vergleich zu unseren Vorfahren hat sich unsere Ernährungsweise deutlich verändert. In Anbetracht unseres schnelllebigen Lebensstils setzen wir auf Lebensmittel, die leicht verfügbar sind. Darüber hinaus nutzen wir oftmals verarbeitete Lebensmittel – diese wiederum beinhalten sehr wenige Omega-3-Fettsäuren. Dabei ist das Verhältnis von gesättigten, ungesättigten und mehrfach ungesättigten (Omega-) Fettsäuren sehr wichtig für unsere Gesundheit. Wenn Sie prüfen möchten, wie gesund die Ernährung Ihres Kindes ist, haben wir Ihnen nachfolgend einige Tipps zusammengetragen, wie Sie für eine ausgewogene Ernährung sorgen können. Erfahren Sie außerdem, warum Omega-3-Fettsäuren so bedeutsam sind.


5 Tipps für eine gesunde Ernährung Ihres Kindes

  1. Praktizieren Sie gesunde Ernährung: Starten Sie mit gesunder Ernährung von Beginn an. Bringen Sie Ihr Kind dazu, mageres Fleisch und gute Proteinquellen wie Fisch, Milchprodukte, Eier, Hülsenfrüchte und Nüsse zu essen. Bieten Sie jeden Tag gesunde Snacks wie Obst und Gemüse an, damit sich Ihr Kind daran gewöhnt. Und bewahren Sie zu Hause ausschließlich gesunde Lebensmittel auf. Das stellt sicher, dass sich Ihre Familie immer gesund ernähren kann.
  2. Treffen Sie gemeinsam kluge Ernährungsentscheidungen: Sorgen Sie dafür, dass gesunde Ernährung nicht als lästige Pflicht empfunden wird oder dass sich Ihr Kind gezwungen fühlt, Gemüse zu essen. Machen Sie aus der Mahlzeit eine Aktivität – von der Zubereitung bis zum gemeinsamen Essen. Wenn Ihr Kind sich bei der Wahl des Essens miteingeschlossen fühlt, es mit Ihnen zubereitet und auch isst, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Ihr Kind Freude am Essen hat.
  3. Bewegung ist genauso wichtig wie Ernährung: Ernährung ist essenziell, aber sie ist nicht die einzige Komponente. Wenn Ihr Kind herumhüpfen will, lassen Sie es! Bringen Sie es dazu, so viel wie möglich draußen und in Bewegung zu sein.
  4. Seien Sie ein Vorbild: Ihr Kind sieht zu Ihnen auf, also seien Sie ihnen ein gutes Beispiel. Ihr Kind wird Ihrem positiven Beispiel bestimmt folgen. Seien Sie Vorbild im Bereich Ernährung und Bewegung, sodass Ihr Kind die positiven Gewohnheiten sieht und versuchen kann, diese nachzuahmen.
  5. Vergessen Sie nicht, sich selbst und Ihr Kind zu belohnen: Obwohl es wichtig ist, die Menge an zuckerhaltigen Lebensmitteln und Fast Food zu beschränken, muss auf diese nicht komplett verzichtet werden! Eine gesunde Ernährung kann ab und zu von einem leckeren Stück Schokoladenkuchen oder einer anderen Leckerei begleitet werden (nicht jeden Tag, aber vielleicht einmal pro Woche).

Optimale Konzentration mit ausgewogener Ernährung

Mit der richtigen Kombination aus Fetten und Fettsäuren unterstützen Sie nicht nur Ihren Körper: Eine gesunde Menge hilft, konzentriert und leistungsfähig zu sein bzw. zu bleiben. Gerade für den Schulalltag ist es bei Kindern wichtig, sich über längere Zeit fokussieren zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserem Beitrag „Warum sind Fette und Fettsäuren so wichtig?"
War dieser Artikel hilfreich ?

Ihnen gefällt vielleicht...

Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren: Wesentliche Bestandteile Ihrer Ernährung

Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren: Wesentliche Bestandteile Ihrer Ernährung

Von Lachs und Sardinen bis hin zu Cashewnüssen und Maiskeimöl – die Fettsäuren, die Sie zu sich nehmen sollten, sind in einer Reihe von gängigen Lebensmitteln enthalten. Aber nehmen Sie diese auch regelmäßig und in ausreichender Menge auf? Warum Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren wesentliche Bestandteile Ihrer Ernährung sind und in welchem Verhältnis diese aufgenommen werden sollten, erfahren Sie bei den Experten von equazen.at!